Willkommen bei unserem Pezziball Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Pezzibälle. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Pezziball zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Pezziball kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Pezziball ist ein luftgefüllter Ball der vorläufig für Fitnessübungen und zum Sitzen verwendet wird. Er ist Online wie auch im Geschäft zu kaufen und in einer weiten Preisspanne erhältlich
  • Prinzipiell bringen beide Verwendungsarten gewisse Vorteile und Nachteile mit sich. Der Pezziball ist gesundheitlich sehr fördernd, sollte jedoch nicht als Ersatz zum Stuhl betrachtet werden
  • Der Kauf eines Pezziballs hängt von verschiedenen Kriterien ab. Größe, Material, Strapazierfähigkeit, Oberfläche und Belastbarkeit spielen eine wichtige Rolle

Pezziball Test: Das Ranking

Platz 1: Bodymate Gymnastikball

Der Gymnastikball von Bodymate wurde von Amazon als Amazons Choice ausgezeichnet. Er besteht aus hochwertigem PVC-Material mit Anti-Burst-Funktion. Die Oberfläche ist Anti-Rutsch-fest. Das Produkt wird mit E-Book und Pumpe geliefert.

Die Kunden sind von diesem Produkt begeistert. Die Größentabelle des Herstellers sei angemessen und das Material liegt angenehm auf der Haut. Alles in einem, eine überdurchschnittlich gute Bewertung.

Platz 2: Pezziball Standart

Der Gymnastikball von Pezzi ist für alle Anwendungen im Therapie, Sport- und Gymnastikbereich ausgelegt. Er ist bis zu 400 Kilo belastbar und in fünf verschiedenen Farben und Größen erhältlich.

Die Rezensionen über dieses Produkt sind zum größten Teil positiv. Der Ball hält was er verspricht, ist leicht aufzupumpen und weist keinen unangenehmen Geruch auf.

Platz 3: Arteesol Gymnastikball

Der Ball von Arteesoll ist aus umweltfreundlichem Material hergestellt. Die Anti-Burst-Oberfläche verhindert das schnelle Platzen des Balles. Der Hersteller bietet eine einjährige Garantie an.

Kunden sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Stabilität und dem Material sehr zufrieden. Luftpumpe und Ersatzteile werden dem Produkt beigefügt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Pezziball kaufst

Was ist ein Pezziball?

Ein Pezziball ist ein in verschiedenen Ausführungen erhältlicher Gymnastikball, welcher als Sportgerät, Sitzmöglichkeit oder sogar als Geburtshilfe verwendet werden kann.

Den Namen Pezzi erhielt er durch eine italienische Marke, welche die bekanntesten Gymnastikbälle herstellt.

Der Pezziball als Gymnastikball wird in erster Linie für Sportübungen verwendet. Bei häufiger Durchführung von bestimmten Bewegungsabläufen kann die Muskulatur im Rücken, Po und Bauchbereich deutlich gestärkt werden.

Wer eine Abwechslung im Arbeitsalltag braucht, verwendet den Pezziball als Sitzmöglichkeit. Das Sitzen auf dem Ball kann den Gleichgewichtssinn verbessern und die Rückenhaltung verbessern.

Die dritte Verwendungsmöglichkeit des Pezziballs liegt in der Geburtshilfe. Der Ball unterstützt den Muttermund der Frau zu öffnen und bietet eine angenehme Stellungs- und Sitzgelegenheit an.

Wie du sehen kannst gibt es vielerlei Möglichkeiten einen Pezziball zu verwenden. Die meisten Bälle sind nicht für eine Verwendungsart ausgelegt, sondern multifunktionell gestaltet.

Pezzibälle eignen sich für verschiedenste Zwecke und sind sehr vielseitig einsetzbar. (Bildquelle: pexels.com / Public Domain Pictures)

Trotzdem werden wir dich im Folgenden über die kleinen Unterschiede in Pezzibällen-Modellen aufklären.

Für wen ist ein Pezziball geeignet?

Grundsätzlich sind Pezzibälle für jedermann geeignet. Aufgrund der verfügbaren Größen und Belastbarkeitsstufen können Kinder wie auch Erwachsene verschiedener Gewichtsklasse den Ball verwenden.

Pezzibälle für Kinder sind in kleiner Größe mit Mustern und Farbe erhältlich. Die Bälle sind leicht und multifunktionell und können für Fitness, Gymnastik oder Physiotherapie verwendet werden.

Manche sind auch mit kleinen Hörnern ausgestattet, sodass die Kleinen es zusätzlich zum Hüpfen benutzen können. Die Oberfläche ist Anti-Rutsch fest.

Pezzibälle in regulären Größen unterscheiden sich dann nur noch in der Strapazierfähigkeit und der Belastbarkeit. Er sollte also unbedingt an den Verwender angepasst werden, um optimal genutzt werden zu können.

Bei Alter, Größe und Gewicht gibt es bei den Gymnastikbällen keine Grenzen. Jeder kann sie verwenden, solange er auch die richtigen individuellen Maße für sich selbst beim Kauf beachtet hat.

Wo kann ich einen Pezziball kaufen?

Pezzibälle sind Online und im Geschäft erhältlich. Für welche Kaufart du dich entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen.

Online-Stores bieten mittlerweile eine große Auswahl an verschiedenen Bällen an. Die zugehörigen Beschreibungen klären dich über die Gegebenheiten des jeweiligen Balls auf. Bei Rückfragen kannst du dich häufig über E-Mail bei den Anbietern melden.

Hier sind mögliche Online-Stores, bei denen du Pezzibälle erhalten kannst:

  • Amazon
  • Ebay

Im Geschäft hast du den Vorteil, dass du einen aufgeblasenen Pezziball vor dem Kauf testen kannst. Vorallem wenn du dir noch unsicher bist, wäre dies eine ideale Möglichkeit dich zu vergewissern.

Hier sind mögliche Geschäfte, in denen du dir einen Pezziball kaufen kannst:

  • Decathlon
  • Intersport
  • Karstadt

Wer also schon weiß wonach er auf der Suche ist, findet im Internet die breitere Angebotspalette. Allerdings ist es ebenso keine schlechte Idee, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen, um Unsicherheiten und Fragen vor dem Kauf abzuklären.

Gymnastikball Test 2019: Die besten Gymnastikbälle im Vergleich

Wie teuer ist ein Pezziball?

Die Preisspanne bei Pezzibällen streckt sich von unter 9 Euro bis zu über 35 Euro. Je nach Größe, Marke und Qualität des Balles variieren die jeweiligen Preise.

Günstige Pezzibälle erhältst du zwischen 6 Euro und 15 Euro. Diese sind oft qualitativ niedriger, erfüllen aber im gewissen Maße den gleichen Zweck. Achte nur darauf, ob billiges Material verwendet wurde, damit dein Pezziball auch von langer Dauer ist.

Die mittlere Preisstufe erstreckt sich über 15 bis 35 Euro. In dieser Klasse solltest es dir auf jeden Fall möglich sein, ein passendes Produkt für dich zu finden. Die Pezzibälle sind hier meistens gut belastbar und aus nachhaltigem Material angefertigt.

Ab 35 Euro sind dann die teureren Pezzibälle zu erhalten. Hierbei handelt es sich letztendlich um Marken-Pezzibälle. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann sich in dieser Preisklasse bewegen. Hier erhältst du meistens Garantie auf deinen Ball.

Welche Alternativen gibt es zu einem Pezziball?

Wer nach einer guten Alternative zu einem Pezziball sucht, sollte sich über Ballkissen informieren. Das Ballkissen unterscheidet sich zwar äußerlich vom Pezzi- bzw. Gymnastikball, erfüllt aber ähnliche Funktionen.

Das Ballkissen ist ein luftgefülltes Kissen, welches als Sitzunterlage auf Stühlen oder Bänken verwendet werden kann. Es korrigiert die Sitzhaltung, stärkt die Rückenmuskulatur und den Beckenboden.

Auch im Thema Sport schneidet das Kissen nicht schlecht ab. Es ist ideal für Yoga und Pilates geeignet, da es die Körperspannung wie auch den Gleichgewichtssinn trainiert.

Wir haben dir mal ein Beispielvideo herausgesucht, wo du Übungen mit dem Ballkissen nachverfolgen kannst:

Wir betonen, dass das Ballkissen eine Alternative zum Pezziball darstellt – keinen Ersatz. Durch die große und runde Ballform können mit dem Gymnastikball einige Übungen gemacht werden, die mit dem Kissen nicht möglich sind.

Entscheidung: Welche Arten von Pezzibällen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bevor wir uns intensiver mit den verschiedenen Kaufkriterien von Pezzibällen beschäftigen, zeigen wir dir die grundlegenden Arten zwischen denen du unterscheiden solltest:

  • Der Pezziball als Sportgerät
  • Der Pezziball als Sitzgelegenheit / Stuhl

Auch wenn Pezzibälle für beide Verwendungsarten funktionieren, solltest du dir die Vorteile und Nachteile des jeweiligen Abschnitts genauer anschauen.

Was zeichnet einen Pezziball als Sportgerät aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Der Pezziball kommt in den häufigsten Fällen als Gymnastikball beim Sport zum Einsatz. Er ist ideal für Stabilisation- und Ganzkörperübungen und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Außerdem trainiert er das Gleichgewicht und die Körperhaltung.

Auf der anderen Seite sollte der Ball nicht unbedingt ohne Vorerfahrungen genutzt werden. Häufig ist ein Trainer oder ein zweiter Helfer nötig, um Übungen korrekt und sicher auszuführen. Die Verletzungsgefahr ist folgend nicht sehr gering.

Vorteile
  • Gesundheitsfördernde Übungen
  • Gleichgewichtstraining
Nachteile
  • Vorerfahrung empfehlenswert
  • Verletzungsgefahr

Was zeichnet einen Pezziball als Stuhl aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Immer mehr Menschen fragen nach einem Gymnastikball als Bürostuhl. Da er den Rücken trainiert und die Sitzhaltung korrigiert, bietet er sich als Stuhl beim Arbeiten am Schreibtisch an.

Obwohl sich das Sitzen auf einem Pezziball durchaus positiv auf den Körper auswirken kann, raten Experten von der dauerhaften Nutzung als Bürostuhl ab.

Trotz der verschiedenen Ballgrößen lässt er sich nicht optimal an den Körper anpassen und bietet eine zu hohe Sturzgefahr beim längeren Sitzen.

Vorteile
  • Trainiert den Rücken
  • Trainiert die Sitzhaltung
Nachteile
  • Nicht optimal an den Körper anpassbar
  • Sturzgefahr

Der Pezziball ist als multifunktionales Gerät für beide Varianten verwendbar. Das Wichtige ist dass du dich vergewissert, wie du mit dem Ball bei Übungen umzugehen hast.

Er kann definitiv als Sitzmöglichkeit verwendet werden, sollte deinen Schreibtischstuhl aber nicht ersetzen.

Prof Dr. IngoFitnessexperte

Natürlich ist es nicht grundsätzlich schlecht, auf einem Gymnastikball zu sitzen – es kommt auf die richtige Dosis an!

Länger als 30 Minuten am Stück sollten Sie nicht auf dem Ball sitzen, um die tiefer liegenden kleinen Muskeln an den Wirbelkörpern nicht zu überlasten.

(Quelle: eatsmarter.de)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Pezzibälle vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Pezzibälle vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Pezziball für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Größe
  • Material
  • Strapazierfähigkeit
  • Oberfläche
  • Belastbarkeit
  • Umweltfreundlichkeit

Größe

Die richtige Größe deines Pezziballs ist sehr wichtig, damit du ihn optimal verwenden kannst und dich nicht verletzt.

Als allgemeine Regel gilt, dass deine Füße beim Sitzen auf dem Ball sicher auf dem Boden positioniert sein müssen. Wenn die Kniewinkel circa 100 Grad betragen, sollte er für deine Körpergröße passend sein.

Körpergröße Passender Balldurchmesser
Bis 140 cm 45 cm
141-154 cm 55 cm
155-175 cm 65 cm
176-185 cm 75 cm
186-200 cm 85 cm
201-215 cm 95 cm

Auch wenn Größentabellen von Hersteller zu Hersteller variieren können, haben wir dir mal eine allgemeine Übersicht über die verschiedenen Pezziball Größen zusammengestellt. Selbstverständlich solltest du dich jedoch nicht voll und ganz darauf verlassen, sondern bei der Produktbeschreibung deines Balls nachschauen.

Material

Neben der Größe spielt auch das Material bei der Auswahl des Pezziballs eine entscheidende Rolle. Du möchtest ja schließlich, dass dein Gymnastikball möglichst lange hält und umweltfreundlich ist.

Die meisten Pezzibälle bestehen aus Kunststoff und PVC. Markenhersteller verwenden überwiegend ein hochwertiges Außenmaterial, in das man bei häufiger Nutzung des Balls defintiv investieren sollte.

Wenn der Gymnastikball eine Anti-Burst Oberfläche hat, ist die Außenoberfläche des Balls besonders dick. Zusätzlich ist es vielen Verwendern wichtig, dass ihr Ball geruchsneutral ist und keine Weichmacher enthält. Wie du siehst lohnt es sich also, die Produktbeschreibungen etwas genauer zu lesen.

Allergiker sollten sich vor dem Kauf beim Hersteller vergewissern lassen, dass das verwendete Gummi latexfrei ist.

Strapazierfähigkeit

Der Pezziball muss einiges aushalten – Gewicht, verschiedene Oberflächen und unterschiedlichste Verformungen durch Körperübungen. Auch die Berührung mit einem spitzen Gegenstand bleibt nicht immer ganz aus.

Genau aus diesem Grund sollte dein Gymnastikball eine gewisse Strapazierfähigkeit mit sich bringen.

Je nach dem, wozu du deinen Pezziball verwenden möchtest, sollte er bestimmte Belastungen aushalten. (Bildquelle: pexels.com / Jessica Monte)

Der wichtigste Fakor dafür ist die zuvor schon erwähnte Anti-Burst Oberfläche. Die feste Gummihaut verhindert, dass der Ball bei Kontakt mit Gegenständen oder höheren Gewichtsbelastungen platzen kann.

Die Qualität des Pezziballs ist also zum größten Teil für deine Sicherheit verantwortlich. Ein Ball mit hoher Strapazierfähigkeit würde bei Überschreitungen der Belastungsgrenze die Luft verlieren, anstatt zu platzen.

Somit ist gesichert, dass du dich bei der Verwendung deines Pezziballs nicht so schnell verletzen kannst.

Oberfläche

Die Oberfläche ist zwar nicht das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Pezziballs, sie kann aber durchaus einen ausschlaggebenen Unterschied machen.

Bestimmte Bälle besitzen eine noppenartige Oberfläche. Die Hälfte des Balles ist mit kleinen Punkten bedeckt, die die Griffigkeit des Außenmaterials verbessern sollen.

Dies ist besonders bei Sportübungen sehr hilfreich, wo der Ball zwischen den Füßen und Händen gehalten werden soll.

Zusätzlich dient das punktuelle Material als Anti-Rutsch Oberfläche. Wenn du den Ball zum Sitzen verwenden möchtest, kann diese Funktion verhindern, dass du auf einem glatten Fußboden keinen Halt findest.

foco

Der Pezziball kann Zuhause, wie auch im Fitnessstudio verwendet werden.

Wenn du Übungen im Eigenheim durchführen möchtest, muss der Raum genug Platz aufbringen können. Außerdem ist es wichtig, dass keine zerbrechlichen Gegenstände in der Nähe aufgestellt sind gegen die der Pezziball rollen könnte.

Rutschfeste Matten verbessern zusätzlich die Standhaftigkeit.

Gymnastikmatte Test 2019: Die besten Gymnastikmatten im Vergleich

Belastbarkeit

Aber wie viel Gewicht hält der Pezziball denn nun aus? Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich und sollte von dem Verwender des Balls abhängig gemacht werden.

Die maximale Belastung deines Balls kannst du in der Produktbeschreibung oder auf der Verpackung nachlesen. Eine eher niedrigere Gewichtsklasse ist dabei die 100 Kilo Grenze.

Wenn du nicht so viel wiegst und den Ball eher zum Sitzen verwenden möchtest, kann das auch völlig ausreichend sein.

Beim Training mit dem Pezziball solltest du jedoch auf Nummer Sicher gehen: Die Kraft die den Ball belastet kann dein Gewicht bei bestimmten Übungen überschreiten und den Ball platzen lassen. Genau aus diesem Grund bieten viele Hersteller hohe Belastungsgrenzen von bis zu 500 Kilo an.

Belastbarkeitsgrenze Anwendungsbereich
Max. 100 Kilo Zum Sitzen geeignet
Max. 400-500 Kilo Zum Sitzen und zum Training geeignet

Umweltfreundlichkeit

Wenn dir die Umwelt am Herzen liegt, möchtest du wahrscheinlich dass dein Produkt aus einem verwertbaren Material hergestellt wird. Bei der großen Angebotspalette von Pezzibällen ist das auch heutzutage kein Problem mehr.

Viele Pezzibälle werden aus einem hochwertigen PVC Material hergestellt. Die Oberfläche des Balls ist somit hypoallergen und umweltfreundlich. Von Kunststoffbällen solltest du also die Finger lassen.

Klar ist jedoch, dass du bei hochwertigem PVC Material etwas tiefer in die Tasche greifen musst, als bei qualitativ niedrigen Pezzibällen. Oft lohnt sich das aber, da diese Bälle sehr langlebig sind und hohe Strapazierfähigkeitsgrenzen aufweisen.

Du musst dir in dieser Qualitätsklasse keine großen Sorgen machen, dass dein Ball unter dir platzt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Pezziball

Wie pumpe ich meinen Pezziball auf?

Da der Pezziball nur ohne Luftbefüllung verkauft wird, musst du ihn selbst aufpumpen.

Manche Pezzibälle haben eine integrierte Luftpumpe im Set dabei, bei anderen musst du dich selbst um eine kümmern. Möglich sind Fußpumpen, kleine Handpumpen oder auch Kompressoren.

Wenn du deinen Gymnastikball oft transportierst und somit mehrfach aufpumpen musst, ist es von Vorteil eine qualitativ hochwertige Luftpumpe zu verwenden, die dir das Aufblasen sehr erleichtert.

Pumpe deinen Pezziball bei erster Befüllung zunächst nur bis zu 80 Prozent auf, damit sich das Material noch etwas ausdehnen kann. Hersteller empfehlen den Ball nicht in den ersten 24 Stunden zu verwenden, sondern in einem warmen Raum ruhen zu lassen.

Sonnenlicht und extreme Kälte solltest du bei der Lagerung von deinem Pezziball auch unbedingt vermeiden.

Können Pezzibälle über die Krankenkasse finanziert werden?

Ja und Nein. Diese Frage ist leider nicht allgemein zu beantworten, da dies ganz davon abhängt, warum du den Pezziball verwendest und bei welcher Krankenkasse du bist.

Wer den Gymnastikball freizeitlich zum Sport oder Entspannen verwendet, sollte nicht damit rechnen dass die Krankenkasse Kosten erstattet. Der Ball ist eine freiwillige Anschaffung und wurde nicht ärztlich verschrieben.

Allerdings gibt es einige wenige Ausnahmen, wo der Ball als wichtige Unterstützung der Gesundheit angesehen werden kann. In Verbindung mit einer Physoteraphie zum Beispiel.

In diesem Fall wäre es warscheinlich ärztlich angeordnet tägliche Übungen durchzuführen und Krankenkassen könnten Kosten des Pezziballs übernehmen.

Wenn du dir unsicher bist ob deine Krankenkasse für deinen Pezziball bezahlen würde, dann informiere dich am besten bei deiner Kasse direkt. Informationen wie auch Telefonummern kannst du auf der Krankenkassekarte oder im Internet finden.

Welche Übungen kann ich mit meinem Pezziball machen?

Da der Pezziball so vielseitig zu verwenden ist, gibt es unzählige Übungen dazu zu finden. Wir haben dir mal die drei gängisten Bewegungsabläufe für Anfänger herausgefiltert. Wenn dir das noch nicht reicht, schau doch mal bei dem beigefügten Video vorbei.

Schwingen und Kreisen

  1. Setze dich senkrecht auf den Ball, die Füße sollten vollständig auf dem Boden abgelegt sein
  2. Spanne deine Oberschenkel an und schwinge den Ball leicht hin und her
    Kreise dein Becken
  3. Wiederhole 2. und 3. mehrmals

Schultern

  1. Setze dich aufrecht auf den Ball
  2. Beuge deine Arme und richte die spitzen Ellbogen zur Decke
  3. Führe eine Hand zum gegenüberliegenden Ellbogen und zieh ihn in Richtung kopf
  4. Wechsle die Hand und wiederhole die Übung mehrmals

Rücken

  1. Setze dich mit gespreizten Beinen auf deinen Ball
  2. Lege deine Hände hinter dir ab
  3. Drehe deinen Oberkörper mehrmals nach rechts und links
  4. Versuche dein Gleichgewicht zu halten und wiederhole die Übung mehrmals

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.we-go-wild.com/die-besten-uebungen-mit-gymnastikball/
[2] https://www.gymnastikball-sitzball.de/zubehoer/ballkissen/#
[3] https://www.daytraining.de/fitness/gymnastikball-uebungen/
[3] https://www.online-fitness-coaching.com/gymnastikball-test-vergleich-kaufen/

Bildquelle: 123rf.com / 34717066

Bewerte diesen Artikel


41 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5